Montag, 19. Juli 2010


Für alle die keine Salzgurken mögen habe ich noch schnell einen Marillenkuchen mit Schokostreußel gebacken.
Wer in nachbacken möchte, hier mein schnellstes Kuchenrezept:

6 ganze Eier werden mit 25 dag Zucker und 14 dag (bzw. 150ml) Öl verrührt, ein Schuss Rum dazu. Dann 24 dag Mehl mit Backpulver vermischt dazurühren.

Dieser wunderbare Kuchen dauert ca. 10 Minuten Zubereitungszeit und wird immer flauschig. Man kann ihn als Blechkuchen mit Obst belegen oder als Guglhupf backen-dann einen kleinen Teil schwarz mit Kakao färben und einen Mamorguglhupf machen. Ist wirklich ganz easy!
Grüß euch alle ganz lieb!

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    die Decke ist ja toll geworden, eine richtige Kuscheldecke. Der Marillenkuchen sieht lecker aus, da möchte man am liebsten gleich ein Stück davon essen. Die Getreideernte erinnert mich an meine Kinderzeit auf dem Land bei meinen Großeltern und bei meinen Cousin im Weinviertel, es war eine wunderschöne Zeit!
    Hab noch einen schönen Sommer!
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra ! Der Kuchen schaut super lecker aus. Ich bin ja ein absolutes Anti-back-Talent. Aber das Rezept scheint einfach zu sein . Das wäre eine Probe wert . Liebe Grüße und einen netten Sommer wünscht dir Heidi aus Wien

    AntwortenLöschen